Ohne Angst zum Zahnarzt: Behandlung mit Lachgas

Lachgas gegen Zahnarztangst | Zahnarzt KarlsruheLeiden Sie unter Zahnarztangst und halten lieber Schmerzen aus, als eine Zahnarztpraxis aufzusuchen? Damit sind Sie nicht allein. Viele Patienten finden den Zahnarztbesuch unangenehm, wenige unter ihnen leiden sogar unter einer panischen Zahnarztangst. Ihre Zahnärzte am Bärenweg in Karlsruhe bieten deshalb neben Vollnarkose und Behandlung im Dämmerschlaf auch eine leichte Sedierung mit Lachgas an. Diese Betäubungsmethode ist schonend und sicher. Mit Lachgas ermöglichen wir Angstpatienten einen entspannten, ruhigen Zahnarztbesuch und sorgen so für Ihre Zahngesundheit!

Wie verläuft eine Behandlung mit Lachgas?

Wenn Sie eine Lachgas-Sedierung wünschen, inhalieren Sie vor der Behandlung ein Gasgemisch über eine Nasenmaske. Dieses besteht aus Sauerstoff und Lachgas (Stickoxyl N20). Unmittelbar nach der Inhalation entsteht eine Art Schwebezustand: Ängste, Schmerzempfinden und Zeitwahrnehmung sind reduziert, äußere Reize wie Geräusche und Gerüche werden nur noch begrenzt wahrgenommen. Dennoch bleiben Sie bei Bewusstsein, sodass eine Kommunikation mit dem Behandler möglich ist. Der Würgereiz, unter dem viele Angstpatienten leiden, wird ebenfalls durch das Lachgas gemindert. Die Dosierung wird je nach Patient individuell abgestimmt. Während der gesamten Behandlung findet eine Überwachung des Pulses und des Sauerstoffgehalts im Blut statt. Behandelte Stellen werden zusätzlich betäubt, wobei die Injektion dank der Sedierung kaum wahrgenommen wird. Ihre Behandlung in der Zahnarztpraxis am Bärenweg verläuft dank des Gases entspannt und angstfrei.

Was bringt Ihnen die Sedierung mit Lachgas?

Ihr größter Vorteil als Angstpatient liegt bei der Lachgas-Sedierung natürlich darin, dass Sie die Zahnarztbehandlung entspannt und ruhig überstehen. Die Körperverträglichkeit des Gases ist sehr gut. Es eignet sich deshalb auch für lange Sitzungen und ist unabhängig von Alter und Krankheitsgeschichte anwendbar. Bei fachgerechter Anwendung sind keine Nebenwirkungen zu erwarten, der Wirkstoff lagert sich nicht im Körper ab. Etwa. 15 Minuten nach der Behandlung klingt die Wirkung ab und Sie können die Zahnarztpraxis verlassen. Leider werden die Kosten einer Sedierung nicht von der Krankenkasse getragen. Die Betäubung mit Lachgas ist allerdings wesentlich kostengünstiger als beispielsweise eine Vollnarkose. In vielen Ländern zählt die Behandlung unter Lachgas-Sedierung zum Standard einer zahnärztlichen Behandlung, beispielsweise in den USA. Bei Ihrem Zahnarzt in Karlsruhe sind Sie also auch als Angstpatient in besten Händen.

Behandlung mit Lachgas bei den Zahnärzten am Bärenweg

Bei Ihren Zahnärzten am Bärenweg in Karlsruhe können Sie die Betäubung mit Lachgas in Anspruch nehmen. Wenn Sie unter Zahnarztangst leiden und deshalb Ihre Zahngesundheit vernachlässigen, ist Lachgas die ideale Lösung. Wir möchten, dass jeder Patient ein schönes und gesundes Lächeln hat und freuen uns, wenn wir Angstpatienten entspannt und schmerzfrei behandeln können. Auch für Kinder ist die Behandlung unter Lachgas geeignet.

Gerne beraten wir Sie individuell und persönlich zum Thema Lachgas und Zahnarztangst. Ihr Zahnarzt in Karlsruhe freut sich darauf, Sie kennen zu lernen!

Tags:, , ,