MIT CAD/CAM zu hochwertigem Zahnersatz

CAD/CAM | Zahnärzte am Bärenweg, Karlsruhe / Initiative ProDenteÄußerst präzise und zeitsparend: So arbeitet unsere CAD/CAM-Technik zur Herstellung von Zahnersatz. Die Abkürzungen stehen für „Computer Aided Design / Manufacturing“ und verdeutlichen, dass sowohl die Planung als auch die Herstellung von Zahnersatz mit Hilfe computergestützter Technologien durchgeführt werden. So können Passung und Funktionalität der Prothesen bereits im Vorfeld im Detail überprüft und angepasst werden. Die CAD/CAM-Technik findet in den meisten Teilbereichen des Zahnersatzes Anwendung, zum Beispiel bei Inlays, Zahnkronen und Zahnbrücken. Auch bei der Herstellung von Implantat getragenem Zahnersatz macht man sich ihre Präzision zu Nutze.

 

Wie funktioniert CAD/CAM-gefertigter Zahnersatz?

Um den Zahnersatz am Computer entwerfen zu können, wird der Gebissabdruck mithilfe einer speziellen Kamera in den Computer eingescannt. Dann werden die Daten über eine spezielle Software an eine computergesteuerte Fräsmaschine gesendet. Diese formt aus einem Rohling den gewünschten Zahnersatz. Meist wird für die Herstellung von Rekonstruktionen mittels CAD/CAM-Technik zahnfarbene Keramik (Zirkon) verwendet. Heute ist der metallfreie Zahnersatz so weit entwickelt, dass mit ihm gute Stabilität und lange Haltbarkeit gegeben sind. Zudem bietet der metallfreie Zahnersatz eine hohe Biokompatibilität/Gewebeverträglichkeit und eine optimale Ästhetik. Es kommen aber auch andere Materialien, wie beispielsweise bioverträgliches Titan, Gold oder Nichtedelmetalle, zum Einsatz.

Vorteile von CAD/CAM

Waren früher mehrere zeitintensive Zahnarzttermine zur Versorgung mit Zahnersatz nötig, so kann dieser mithilfe der CAD/CAM-Technik heutzutage meist schon in einer einzigen Sitzung eingebracht werden. Auch die Aufbauten für Zahnimplantate können schnell und extrem präzise manuell gefertigt werden. Zudem garantiert eine solche Fertigung eine hohe Passgenauigkeit des Zahnersatzes. Ein weiterer Vorteil bei diesem Verfahren ist das ästhetische Ergebnis: Es entfallen die „grauen“ Ränder des Zahnersatzes, da der Kern des künstlichen Zahnes hell ist.

 Weitere Informationen zur CAD/CAM-Technologie erhalten Sie bei den Zahnärzten am Bärenweg Dr. Felix Drobig, Dr. Cristina Simon, Dr. medic. stom/UMF Bukarest Jeanne Marie Andriescu in Karlsruhe.