Zahnimplantate

Das Einbringen von Zahnimplantaten ist in unserer Praxis ein sicherer Routineeingriff. Dr. Felix Drobig setzt schon seit über 25 Jahren erfolgreich Implantate.

Dr. Cristina Simon hat sich ebenfalls in der Implantologie spezialisiert. Beide haben durch zahlreiche Fortbildungen und Überprüfung praktischer
und theoretischer Kenntnisse eine Zertifizierung erreicht. Das bedeutet für Sie ein hohes Maß an Behandlungssicherheit und Qualität.

Wir beantworten Ihnen gerne vorab einige Fragen:

Was ist ein Zahnimplantat?

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel aus bioverträglichem Titan.
Es wird unter örtlicher Betäubung – auf Wunsch auch in Vollnarkose oder Sedierung – in den Kiefer eingesetzt und verwächst dort mit dem Knochen.
So bietet das Implantat dem darauf angebrachten Zahnersatz (Kronen, Brücken oder Prothesen) festen Halt beim Essen
und Sprechen ganz wie Ihre natürlichen Zähne. Zahnimplantate sind für beinahe jeden Patienten geeignet, auch im hohen Alter.

Ein Gebäude braucht ein gutes und sicheres Fundament. Genauso braucht jedes Zahnimplantat gesundes Zahnfleisch
und einen stabilen Kieferknochen, um sicher und dauerhaft verwachsen zu können.

Reicht der vorhandene Knochen aus?

Ob ausreichend Knochensubstanz vorhanden ist, stellen wir im Vorfeld mithilfe eines strahlungsarmen DVT’s (Digitales Volumentomogramm) fest.

Wir verwenden auch kurze Implantate. Damit ist es möglich, auch bei geringem Knochenangebot Implantate ohne Knochenaufbau einzusetzen.
Die Erfolgsaussichten sind die gleichen wie bei konventionellen Implantaten.

Implantat 5-8 mm

Kurze Implantate haben eine Länge von 5-8 mm.
Im Vergleich dazu haben herkömmliche Implantate eine Länge von 10-16 mm.

Was sind die Vorteile von kurzen Implantaten?

  • Durch die geringe Bauhöhe können diese Implantate besonders dort eingesetzt werden, wo nur noch wenig eigener Knochen vorhanden ist.
  • Langzeitstudien weisen nach, dass durch die spezielle Form die Implantate genauso haltbar sind wie Implantate mit einer Länge von 10 mm und mehr.
  • In vielen Fällen ist kein oder nur ein geringer Knochenaufbau notwendig.
  • geringer und schonender operativer Eingriff
  • Kürzere Einheilzeiten, dadurch ist eine schnellere Versorgung mit festen Zähnen möglich.

Falls doch einmal der vorhandene Knochen nicht ausreicht, führen wir einen Knochenaufbau durch.

Wie läuft das Einsetzen eines Implantates ab?

1. Ausgangssituation

Kieferknochen und Zahnfleisch in der Implantatregion sind gesund und auf den Eingriff vorbereitet (evtl. mit vorherigem Knochenaufbau)

2. Einsetzen des Implantates


In einem kleinen chirurgischen Eingriff setzt der Zahnarzt das Implantat im Knochen ein.
Am nächsten Tag erfolgt eine Kontrolle.

3. Einheilphase:


Die Einheilphase dauert je nach Knochenhärte 2-6 Monate. Hier gibt es zwei Möglichkeiten:
die gedeckte Einheilung (das Implantat wächst geschützt unter dem Zahnfleisch ein) oder eine offene Einheilung
(hier ragt das Implantat mit einer Deckschraube aus dem Zahnfleisch)

4. Implantataufbau und Zahnersatz


Nach der Einheilungsphase bringt der Zahnarzt einen Aufbau in das Implantat ein. Der Zahntechniker fertigt eine Krone an.
Diese wird dann fest einzementiert oder verschraubt.

Ab welchem Zeitpunkt kann ich wieder richtig kauen?

Sobald die Krone / Brücke auf dem Implantat befestigt ist, können Sie so gut kauen wie mit den eigenen Zähnen.

Ist eine Sofortversorgung mit Implantaten in einer Sitzung möglich?

Es gibt die Möglichkeit, nicht erhaltungswürdige Zähne zu entfernen, die Implantate einzusetzen und gleich mit festen Zähnen nach Hause zu gehen.
Dies hängt vom Ausgangsbefund ab.

feste Brücke auf 4 oder 6 Implantaten

Prinzipiell funktioniert eine Sofortversorgung dann am besten, wenn ausreichend eigener Knochen vorhanden ist
und mehrere Implantate stabil miteinander verbunden werden.
Beispiel: feste Brücke auf 4 oder 6 Implantaten für die Versorgung eines ganzen Kiefers.
In einer Sitzung werden die Implantate im Knochen verankert und wenige Stunden später gleich die vorbereitende feste Brücke darauf verankert.

Wie geht es weiter? – Pflege und Nachsorge von Implantaten

Ähnlich wie bei den eigenen Zähnen sind die häusliche Zahnpflege und eine regelmäßige Nachsorge beim Zahnarzt
grundlegend für die langfristige Gesunderhaltung Ihrer Implantate.
Wir gewähren Ihnen eine Garantie von bis zu 6 Jahren auf die von uns inserierten Zahnimplantate.

Was sind die Vorteile von Zahnimplantaten?

  • Fester, belastbarer Zahnersatz, der nicht verrutscht und nicht herausfallen kann.
  • Die Nachbarzähne müssen nicht beschliffen werden wie bei herkömmlichen Brücken.
  • Der Kieferknochen bleibt langfristig stabil.
  • Zahnimplantate zeichnen sich aus durch gute Verträglichkeit und eine natürliche Ästhetik.
  • Durch die sehr lange Lebensdauer einer Implantat-Versorgung und die geringeren Folgekosten relativieren sich die höheren Behandlungskosten.
  • Implantat-getragener Zahnersatz steigert in hohem Maße den Kaukomfort, Ihr Wohlbefinden und Ihre Lebensqualität.

Wünschen Sie eine umfassende Beratung oder einfach nur eine zweite Meinung?

Wir beraten Sie ausführlich und unverbindlich zu einem individuell vereinbarten Termin.

Adresse

Bärenweg 39 – 41
76149 Karlsruhe
    • Adresse

      Bärenweg 39 – 41
      76149 Karlsruhe
  • Kontakt

    Tel.: 0721 - 787890
    Fax.: 0721 - 707654
    E-Mail: info@dent-fit.de
  • Öffnungszeiten

    Mo – Do: 07.00 – 20.00 Uhr
    Fr: 07.00 – 16.00 Uhr
    Termine nach Vereinbarung