Keramikinlays mit dem „CEREC“ Verfahren

Wir arbeiten mit der innovativen und patientenfreundlichen CEREC-Technik. Dabei handelt es sich um ein Computersystem zur Herstellung von zahnfarbenen Inlays, Kronen oder Verblendschalen aus Keramik. Früher mussten für Inlays, Kronen und Brücken Abdrücke von den Zähnen gemacht werden. Heute erfassen wir die Zahnsituation mit einer 3D-Mundkamera mit einem sogenannten digitalen Abdruck. Dieser ist besonders präzise, angenehm und sicher. Gerade Patienten mit Würgereiz und Problemen beim konventionellen Abdruck schätzen diese Methode.

Sirona Keramikblock

Nach dem Einscannen des Zahnes bzw. der Zähne konstruiert der Zahnarzt oder der Zahntechniker am Bildschirm das Inlay oder die Krone in 3D-Ansicht. Dabei berechnet der Computer auch die Kaufläche des vorhandenen Restzahnes und der Gegenbezahnung. Danach schleift die CEREC-Schleifeinheit das Inlay oder die Krone präzise innerhalb weniger Minuten aus einem vorgefertigten Keramikblock heraus.

Das fertige Inlay kann in einer Sitzung eingesetzt werden. Dadurch entfallen die herkömmliche Abformung, ein Provisorium und die Herstellung im zahntechnischen Labor. Eine große Errungenschaft des CEREC-Systems ist es, dass damit eine große Palette unterschiedlicher Materialien, Keramiken und Kunststoff-Keramik-Kombinationen verarbeitet werden können. So können wir je nach Zahnsituation das geeignete Material wählen.

 

 

 

Vorteile für Patienten mit dem CEREC-Verfahren:

  • Lange Haltbarkeit: Studien haben gezeigt, dass die Haltbarkeit von CEREC-Inlays besonders langlebig und damit vergleichbar mit Gold-Restaurationen sind.
  • Natürliche Ästhetik: Keramikfüllungen und Kronen sind zahnfarben. Sie können von unserem Zahntechniker individuell abgestimmt werden und sind dann kaum mehr von den natürlichen Zähnen zu unterscheiden.
  • Herstellung in nur einer Sitzung: Der Abdruck, ein Provisorium, die labortechnische Herstellung und weitere Zahnarzt-Termine entfallen.
  • Hohe Qualität: Die Qualität der industriell gefertigten Keramikrohlinge entspricht optimal der natürlichen Härte des Zahnschmelzes.
  • Defektbezogene Restaurationen: Zahnsubstanz wird geschont, da mit der Keramik passgenau der defekte Teil eines Zahnes wiederhergestellt wird.
  • Materialvielfalt: das geeignete Material für jede Zahnsituation
  • Bewährte Methode: Das CEREC-Verfahren wird bereits seit 1980 erfolgreich in der Zahnmedizin angewendet und wurde seitdem ständig weiterentwickelt

Hauseigenes Zahnlabor: Alles unter einem Dach

Zahntechnikermeister Silvio Eberhardt

In unserer Zahnarztpraxis in Karlsruhe verfügen wir in einem hauseigenen Dentallabor über die moderne CEREC-Technik. Zahnersatz kann somit zeitnah und in direkter Absprache mit dem Zahntechnikermeister hergestellt werden. Von der Beratung, der Fertigung vor Ort, Farbanpassungen bis hin zu Änderungswünschen und Nachbesserungen steht unseren Patienten ein professionelles Team zur Verfügung. Wir fertigen somit metallfreien Zahnersatz komplett aus einer Hand!

Adresse

Bärenweg 39 – 41
76149 Karlsruhe
    • Adresse

      Bärenweg 39 – 41
      76149 Karlsruhe
  • Kontakt

    Tel.: 0721 - 787890
    Fax.: 0721 - 707654
    E-Mail: info@dent-fit.de
  • Öffnungszeiten

    Mo – Do: 07.00 – 20.00 Uhr
    Fr: 07.00 – 16.00 Uhr
    Termine nach Vereinbarung